Solo- Programme

Gern gestalte ich ein Programm zu einem Thema Ihrer Wahl. Hier finden Sie eine kleine Auswahl von Programmen aus der letzten Zeit. Für nähere Informationen zu einem Programm sprechen Sie mich einfach an.

"Mögest du immer ein Lied in deinem Herzen haben"-
Irische Musik und Segenswünsche

Irische Segenswünsche und Musik für keltische Harfe und Gesang. Eine musikalische und poetische Reise auf die grüne Insel. Mit Erläuterungen zu Irland, irischer Musik und Sage.

Gern auch mit Violine. Passend zu allen Festlichkeiten.

Die Musik zu diesem Programm ist erhältlich auf meiner Solo- CD "MY GENTLE HARP"- TRADITIONAL IRISH AIRS AND TUNES. CD- Bestellungen unter post@harfe-gesang.de oder telefonisch unter 01522/2954300.

"Trolle, Wichtel, Königskinder"-
Nordische Märchen und Musik

Tauchen Sie ein in die nordische Märchenwelt. Mit Musik aus Schweden, Dänemark, Finnland, Norwegen, Island.

"Vielsaitig"

Ein bunter musikalischer Streifzug durch verschiedene Epochen und Stile (von Mittelalter über Renaissance, Barock Klassik, Romantik in die Moderne bis zu Jazz, Musical und Pop) und in Länder, in deren folkloristischer Musik die Harfe verwurzelt ist (vom Alpenland zu den Kelten nach Irland, Schottland, Wales, Bretagne, Skandinavien, Südamerika, bis nach Persien). Mit Erläuterungen zu Instrument, Komponisten und Stilen. Für alle, die die Harfe und ihre musikalische Vielfalt in Geschichte und Gegenwart kennenlernen und erleben wollen. 

"Sommerfrische"

Ein musikalisch- literarisches Programm mit Gedichten von J. J. Ringelnatz, Matrosenliedern und Musikstücken rund um das Thema Wasser.

"Die Wittenbergisch Nachtigall"- Luther`s Lieder und Lautenmusik.

Martin Luther komponierte mit der Laute und Flöte seine weltbekannten Lieder "Ein feste Burg ist unser Gott", "Vom Himmel hoch, da komm ich her" und viele andere. Er liebte das Singen und das "Saitenspiel", trug seine Lieder selbst vor und begleitete sich dabei auf der Laute. Das geistliche Lied zog nicht nur als wesentlicher Bestandteil in den Gottesdienst ein, sondern wurde auch zur Hausmusik gesungen und trug deshalb sehr zur Verbreitung der Reformation bei. Viele Leute verstanden durch die Lieder zum ersten Mal das Evangelium. Erfahren Sie mehr über die Entstehung von Luthers Chorälen und erleben Sie einen Musikabend wie im Hause Luther. Es erklingen Lieder und Lautenmusik von M. Luther sowie seiner Zeitgenossen Josquin Desprez, Arnolt Schlick, Ludwig Senfl, Heinrich Isaac, Hans Neusiedler, Vincenzo Galilei u.a.

"Denn Dichtung lieb`ich und du liebst Musik"

Sonette und Versdichtungen William Shakespeares im Dialog mit Liedern und Lautenwerken John Dowlands und anderer Komponisten des Goldenen Zeitalters in der englischen Renaissance, u.a. von G. Farnaby, T. Morley, J. Bull, M. Peerson, R. Johnson, O. Gibbons, W. Byrd, J. Bartlet, T. Campian, T. Hume, F. Pilkington, P. Rosseter.

"Wien, du Stadt meiner Träume!" 

Ein Streifzug durch die Wiener Kaffeehäuser und Wiener Musik. Mit bekannten Wienerliedern (u.a. "Ich lade gern mir Gäste ein", "Du sollst der Kaiser meiner Seee sein", "Wien wird schön erst bei Nacht", "Im Prater blüh`n wieder die Bäume", "Das Glück is a Vogerl", "Die Stadt der Lieder"...), Wiener Walzern, Märschen, Volksweisen und Tänzen von J. Strauss, R. Stolz, J. Schrammel, R. Sieczynski, O. Hofmann, C.M. Ziehrer, J. Sioly, K. Kratzl, W. A. Jurek, A. Hornig, J.N. Kral, E. Arnold, L. Gruber... sowie Erläuterungen und Anekdoten zum Wiener Kaffeehaus.

"Swinging harp"-The Harp with a Twist

Programm mit fetzigen Jazzstandards von G. Gershwin, S. Joplin, G. Botsford, E. Garner, H. Mancini, B. Bacharach, D. Henson-Conant, R. Henderson, J. Sanders... auf der Konzert-oder Einfachpedalharfe. Hier finden sie eine Titelliste dieses Programms:

Titelliste "Swinging harp"

"Harfe- Liebling der Frauen im 18./19.Jahrhundert"

Mitte des 18. Jahrhunderts bescherte die neu erfundene Pedalharfe– ausgelöst durch die harfespielende Königin Marie Antoinette – dem Instrument eine große Popularität. Kein anderes Instrument wurde so schnell und so exklusiv einem Geschlecht zugeordnet, wie im 18. Jahrhundert in Frankreich die Harfe und in der romantischen Epoche in Deutschland. Da die Harfe zusammen mit dem Klavier sowohl in Frankreich als auch in England ein Teil der
Erziehung der adligen und später der großbürgerlichen Töchter war, sind sehr viele Werke für Gesang in Begleitung für „Pianoforte ou Harpe“ komponiert worden, die heute jedoch in Vergessenheit geraten sind. Einige dieser Lieder sowie einige Bearbeitungen romantischer Lieder ( u.a. von  J. F. u. Louise Reichardt, C. F. Zelter, J. G. Naumann, Friederike Pallas, Fanny Mendelssohn-Bartholdy, R. Schumann, C. Saint-Saens...) sowie Werke für Harfe des 18./19.Jh. (u.a. von J. L.Dussek, F.J.Naderman, F.Godefroid, Henriette Renie...) werden dargeboten, erläutert und in ihren historischen Kontext von Gesellschaft, Musik und Instrumentenentwicklung gestellt. Auch wird auf die volkstümliche Tradition der "Harfenjulen" dieser Zeit, der Wander-und StraßenmusikantInnen, in Böhmen, Bayern, Tirol, Thüringen, Berlin eingegangen.

"Louise Reichardt- Lieder romantischer Dichter"

Die in Berlin geborene Liedkomponistin Louise Reichardt (1779-1826) vertonte über 40 Lieder von Dichtern der romantischen Generation: Arnim, Brentano, Novalis, Tieck, u.a. Sie erlebte das Entstehen der literarischen Romantik mit und war mit den Dichtern, die sie ausdrucksstark vertonte, bekannt oder befreundet. Das Leben der Louise Reichardt und ihre Beziehungen mit den romantischen Dichtern werden näher beleuchtet, die Lieder Louise Reichardts, je nach Charakter der Texten in unterschiedlichen Tonhöhen komponiert, erklingen zur Harfe.

"Sonne, du erscheinst mir wieder nach verträumter Nacht..."- Johann Gottlieb Naumanns Liedschaffen

Der vielseitige Dresdner Komponist und Hofkapellmeister Johann Gottlieb Naumann (1741-1801) komponierte auch Lieder, wenngleich sie in seinem Gesamtwerk, neben dem vorrangigen Opern- und kirchenmusikalischen Schaffen, nur ein Randgebiet darstellen. Sein Werk umfasst Freimaurerlieder, Lieder und Arietten im galanten Stil, schlichte Strophenlieder, mehrstimmige und kammermusikalische Lieder bis hin zu Kantaten und durchkomponierten Gesängen und Szenen. Dies verdeutlicht Naumanns musikhistorische Brückenstellung vom Spätbarock/Frühklassik zur empfindsamen Epoche/Frühromantik. Das Liedschaffen wird näher beleuchtet, im Kontext von Biographie und Wirken des Komponisten, der damaligen musikgeschichtlichen  Aspekte und des Dresdner Kunst- und Musiklebens zur Zeit Naumanns. Einige Liedbeispiele erklingen zur Harfenbegleitung. 

 

Weihnachtsprogramme:

"Von Engeln"

Mit weihnachtlicher Harfenmusik, Engelliedern, Gedichten, Geschichten (u.a. von L. Thoma, R. O. Wiemer, J. Cocteau, J. Krüss, K. Valentin, R. Walser, M. Kaleko...), heiter und besinnlich, rund um das Thema Engel.

"Weihnachten im alten Dresden"

Mit Texten und Gedichten berühmter Dresdner über Weihnachten (L. Richter, F. G. v.Kügelgen, E. Kästner...), über weihnachtliche Bräuche und mit weihnachtlicher Musik.        

"Weihnachten im alten Erzgebirge"

Erinnerungstexte, Berichte, Erzählungen und Gedichte zu Brauchtum und Weihnachtszeit im alten Erzgebirge (u.a. zu Winter, Advent, Kurrendesingen, volkskünstlerische Figurenwelt, trad. Spielzeugproduktion, Stollen und Pfefferkuchen, Bergmannsweihnacht...), dazu weihnachtliche Musik, erzgebirgische Weihnachtslieder und böhmisch-bayrische Stubenmusik auf der Harfe.

"Nordische Weihnacht"

Weihnachtsmärchen rund um die nordische Sagenwelt der Wichtel, Trolle, Weihnachtsmänner. Bräuche der skandinavischen Länder in der Weihnachtszeit. Nordische Weihnachtslieder und Folkmusik gesungen und gespielt von Ms. Santa alias Katharina Müller an der Harfe.

"Feliz Navidad- Südamerikanische Weihnacht"

Weihnachtslieder, Folklore, Märchen und Bräuche aus Peru, Bolivien, Chile, Brasilien, Mexiko, Argentinien und der indianischen Naturvölker.

 "Swinging Christmas Harp- Fröhliche Weihnacht überall"

Weihnachtsprogramm mit bekannten Jazz-Standards (u.a. Last Cristmas, Jingle Bells, Sleigh Ride, Let It Snow!Let It Snow!Let It Snow!, Rockin`Around The Christmas Tree, Rudolph, The Red-Noised Reindeer...), swingiger Harfenmusik und humorvollen Weihnachtsgeschichten (u.a. von W. Busch, A. Hacke, J. Ringelnatz, L. Thoma, K.Valentin, L. Rinser, E. Roth, E. Kästner, K. H. Waggerl...).

"Ich ward beschenkt für ein Gedicht"- Weihnachten mit Ringelnatz

Weihnachtliche Texte von J. J. Ringelnatz, Biographisches, maritime Harfenmusik und Matrosenlieder.